KLASSISCHE MASSAGE

Das Massieren ist eine Jahrtausende alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungs-apparats. Bestimmter Massagetechniken können aber auch erkrankte innere Organe günstig beeinflussen. die bekannteste und am weitesten verbreitete Massageform ist die klassische Massage.

 

Die "Kunst der Berührung", wie die Massage auch genannt wird, ist eine Jahrhundert alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates. Mit Hilfe bestimmter Massagetechniken werden Muskelverspannungen gelockert, die Durchblutung gefördert und positiv auf den Kreislauf bzw. Blutdruck eingewirkt.

 

 

FUSSREFLEXZONENMASSAGE

Formen der Fussreflexzonenmassage werden in Asien und bei indianischen Völkern seit Jahrhunderten praktiziert. Auch im alten Ägypten und im Europa wurde die Fussmassage zu Heilzwecken verwendet.

Über die Fussreflexzonen-Massage wird der Mensch in seiner Gesamtheit behandelt. An den Füssen wiederspiegelt sich der gesamte Organismus des Menschen in Form von Reflexzonen. Durch die Massage der Reflexzonen werden die betreffenden gestörten Energieabläufe geordnet und harmonisiert, das Immunsystem wird gestärkt, der Stoffwechsel gefördert, die Schlackenstoffe ausgeschieden und die Blutzirkulation angeregt.

AKUPRESSUR

Das Wissen um die harmonisierende und schmerzstillende Wirkung die durch Reizung bestimmter Hautpunkte erreicht werden kann, entstammt der traditionellen Chinesischen Medizin. Im Laufe der Zeit entwickelte sich daraus ein umfangreiches Therapiesystem. Dieses beruht auf der Erkenntnis, dass im Körper Lebensenergie durch Energiebahnen, sogenannte Meridiane zirkuliert. Über diesen Meridianen befinden sich auf der Haut viele Punkte, in denen die Energie konzentriert zur Oberfläche geleitet oder aufgenommen wird.

Die Meridiane und Punkte haben Entsprechungen auf bestimmte - ihnen zugewiesene Organe. Eine Störung des Energiestromes kann sich durch Druckempfindlichkeit oder Schmerzhaftigkeit äussern. Die Behandlung erfolgt bei Akupressur mittels Fingerdruck auf die diagnostizierten Punkte.